Scheidender Oberst wird Superregent

Traditionell trafen sich zum Jahresbeginn wieder viel ehemalige König und Königinnen auf dem Vereinseigenen Schießstand in der "Alten Volksschule" um ihren König bzw. Königin aus den eigenen Reihen zu ermitteln. Das Organisationsteam um Dirk und Claudia Settertobulte sowie Walter und Martina Funke hatte sich wieder alle Mühe gegeben und der adeligen Runde eine schöne Atmosphäre geschaffen. Nach einem gemeinsamen Abendessen, bewirtet vom aktuellen Thron von Dieter Pauleickhoff und Birgit Hesse schritt man zu Tat. Den beiden von Bernhard Pauleickhoff geschaffenen Adlern wurde im spannenden Wettkampf der Gar ausgemacht. Zügig ging es bei den Damen und so konnte mit Indra Steffenfauseweh die Königin aus dem Jahr 2016/17 den Titel erringen. Etwas länger brauchten die Herren aber, die Regentschaft von Hermann Becker liegt auch schon etwas zurück, sodass sich der König aus dem Jahre 2006/07 erst nach einiger Zeit feiern lassen konnte. Der scheidende Oberst der Hubertus Schützen krönte mit dem gezielten letzten Schuss seine Schützenlaufbahn und blieb damit seinem Wahlspruch treu, "König wird der, der den letzten Schuss macht".